Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Tischtennis Kreisverbandes Nienburg/Weser e.V.

Dienstag, den 23. September 2014   Von: CHRISTA KERNEIN
     
Kreismeisterschaft Jugend/Schüler
     
Am Wochenende richtete der TSV Eystrup wie in den Vorjahren unter der Leitung von Spartenleiter Ralph Werfelmann die Tischtennis-Kreismeisterschaften in den Schüler- und Jugendklassen aus.
     
Leider war die Beteiligung erneut rückläufig, Besonders bei den Mädchen war das Interesse gering. So standen die Siegerinnen in der weiblichen Jugend mit Lara Kellermann (TV Jahn Rehburg) und bei den A-Schülerinnen mit Mirjam Lange (SV Husum) gleich fest, denn es gab keine weiteren Meldungen. Bei den C-Schülerinnen setzte sich Tassia Meier (SC Marklohe) jeweils mit 3:0 gegen ihre beiden Kontrahentinnen durch. Lediglich bei den B-Schülerinnen kam ein echter Wettbewerb mit fünf Teilnehmerinnen zustande. Malin Busse (TV Jahn Rehburg) wurde mit vier klaren Siegen ihrer Favoritenrolle gerecht. Nur ihre Schwester Emelie, die auf Rang drei landete (2:2) konnte einen Satz gegen sie gewinnen. Zwischen die beiden schob sich Paulin Gohr (TTC Haßbergen / 3:1); entscheidend war ihr knapper Fünfsatzsieg (zweimal Verlängerung) gegen Emelie.
Luis Bultmann (TTC Haßbergen) holte sich den Titel bei den C-Schülern (vier Teilnehmer). Im entscheidende Match gegen den Zweitplatzierten Tristan Schlamann (SC Marklohe) sicherte er sich die ersten beiden Abschnitte in der Verlängerung, musste zunächst den 2:2 Satzausgleich hinnehmen, holte sich dann aber den fünften Durchgang mit 11:1.
Bei den B-Schülern waren acht Teilnehmer am Start, die im System „Jeder gegen jeden“ spielten. Überlegener Sieger wurde Martin Lotz (SV BE Steimbke) mit 7:0 Spielen und 21:1 Sätzen. Lediglich Paul Stäblein (TSV Loccum) konnte ihm einen Durchgang abnehmen. Jonathan Eickhoff (SV Schlüsselburg / 5:2, 17:8) und Stäblein (5:2, 17:11) landeten auf den Rängen zwei und drei. Ebenfalls noch mit einer positiven Bilanz von 4:3 beendeten Finn Saßmannshausen (SV Schlüsselburg) und Mika Klussmeier (TTC Haßbergen) das Turnier.
Im Zehnerfeld der Jungen fehlte der Titelverteidiger Artur Rode (SC Marklohe). So konnte sich der Vorjahrssieger bei den B- und A-Schülern Yannis Baldrich (TV Jahn Rehburg) sicher durchsetzen. Er gab jeweils nur einen Satz in der Gruppe gegen Jacob Stäblein und im Halbfinale gegen Chris Schwarzer (beide TSV Loccum) ab. Im Finale stand er wie schon mehrfach in den letzten Jahren seinem besten Freund Tom Ehrentraut (SV Brokeloh) gegenüber, der zuvor in einem ganz knappen Fünfsatzmatch zunächst seinen Mannschaftskameraden Florian Kahle und dann Jan-Patrick Meyer (SV Schlüsselburg) ausgeschaltet hatte. Mit 11:5, 11:5 und 11:7 holte Baldrich sich den Kreismeistertitel.
Baldrich und Ehrentraut starteten am zweiten Tag auch in ihrer eigentlichen Altersklasse bei den A-Schülern im größten Feld mit sechzehn Teilnehmern und erreichten auch hier das Finale. Allerdings tat sich Baldrich etwas schwerer und musste nach seiner überraschenden 0:3 Niederlage gegen Demian Matheus (MTV Bücken) kurz sogar Angst haben, die Endrunde nicht zu erreichen, da drei Spieler punkt- und satzgleich waren. Auch beim 3:2 Sieg im Halbfinale gegen Elias Wilhelmi (Holtorfer SV) ging es ganz eng zu. Ehrentraut schaltete im Viertelfinale wie am Vortag Florian Kahle mit 3:2 aus und setzte sich dann mit 3:1 gegen Joel Neumert (SV BE Steimbke) durch. Der Endspielsieg ging erneut an Baldrich, diesmal in vier Sätzen.
Baldrich und Ehrentraut holten sich außerdem gemeinsam die Titel im Doppel bei der männlichen Jugend und bei den A-Schülern. Mit insgesamt vier Titeln war Baldrich der erfolgreichste Nachwuchsspieler.
Alle Platzierten erhielten Urkunden, für die Sieger hatte die Firma Ofen-Lührs Pokale gestiftet.
     
<- zurück zur Liste    
     

WERBEPARTNER

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen !


Keine Haftung für Inhalte auf verlinkte Drittanbieter.

Letzte Aktualisierung:10.02.2014