Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Tischtennis Kreisverbandes Nienburg/Weser e.V.

Montag, den 8. September 2014   Von: CHRISTA KERNEIN
     
KM Senioren/Seniorinnen 2014
     
Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Senioren und Seniorinnen in Erichshagen
war Andreas Ledig vom SC Marklohe erfolgreichster Teilnehmer mit zwei Titeln.
     
Er gewann sowohl die Einzelkonkurrenz in der Klasse 40+ als auch den Doppelwettbewerb. Dabei hatte es nicht so gut für ihn begonnen, denn in der Gruppe unterlag er dem Vorjahrssieger Thorsten Walke (SC Lavelsloh) mit 1:3. Im Finale trafen die beiden erneut aufeinander, und wieder lag Ledig zunächst mit 1:2 zurück, doch in den beiden folgenden Abschnitten setzte er sich klar durch (11:5, 7:11, 10:12, 11:3, 11:8). Da Ledig nur als Gruppenzweiter in die Endrunde kam, traf er bereits im Halbfinale auf den Sieger von 2012 Raimund Köster (MTV Bücken), der aber nur im zweiten Abschnitt mithalten konnte (11:3, 12:10, 11:6). Im anderen Halbfinale setzte sich Walke mit 3:1 gegen Hajo Thiart (SV Erichshagen) durch (7:11, 11:8, 11:9, 11:2).

In der Klasse 50+ dominierten die Spieler des SC Lavelsloh mit drei Halbfinalteilnehmern. Abwehrspezialist Wolfgang Jürgens verteidigte erfolgreich seinen Titel gegen seinen Mannschaftskameraden Bernd Müller (11:3, 11:3, 7:11, 11:9). Vorher musste er Karsten Pohl (Holtorfer SV) ausschalten, der in den beiden ersten Sätzen erbitterten Widerstand leistete, den dritten Abschnitt für sich entschied, aber im vierten Satz einbrach (13:11, 13:11, 6:11, 11:1). Müller hatte das Finale durch einen 3:1 Sieg gegen Andreas Schult erreicht (10:12, 11:5, 11:6, 11:7).

Die über 60-jährigen spielten in einer Sechsergruppe „Jeder gegen jeden“. Der mit fast 71 Jahren zweitälteste Teilnehmer Wolfram Wichert (SC Uchte) blieb ohne Niederlage (5:0) und verwies den Titelverteidiger Friedrich Prange (SV Gadesbünden/4:1)) auf Rang zwei. Im Vorjahr hatte er das Duell noch glatt mit 0:3 verloren, diesmal setzte er sich mit 3:11, 11:4, 11:9 und 14:12 durch. Auf den Plätzen drei und vier folgten Rudolf Lohr (Holtorfer SV/3:2) und Bernd Eßmüller (SV Erichshagen/2:3).

Im Doppel wurden die Paarungen zusammen gelost. Gemeinsam mit Schult konnte sich Ledig einen zweiten Titel holen. Im Finale setzten sich die beiden mit 11:9, 11:5, 11:8 gegen Köster/Ulrich Möhle (MTV Bücken/SC Lavelsloh) durch. Den dritten Rang teilen sich Pohl/Prange und Thiart/Mathias Gräwe (SV Erichshagen)

Die einzige gemeldete Dame (50+) Gudrun Schröder (SV Brokeloh) schlug sich gut im Herrenfeld, obwohl sie nur Gruppenletzte wurde. Sie nahm Karsten Pohl und Andreas Scholt je einen Satz ab und unterlag gegen Bernd Heyne (SC Marklohe) nur knapp mit 2:3. Im Doppel musste sie mit Müller nach einer 2:1 Führung gegen Thiart/Gräwe nur eine knappe Niederlage mit 9:11 im fünften Satz hinnehmen.
     
<- zurück zur Liste    
     

WERBEPARTNER

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen !


Keine Haftung für Inhalte auf verlinkte Drittanbieter.

Letzte Aktualisierung:10.02.2014