Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Tischtennis Kreisverbandes Nienburg/Weser e.V.

Montag, den 21. November 2011   Von: CHRISTA KERNEIN
     
Kreismeisterschaften Damen u. Herren D/E-Klasse
     
Traditionsgemäß richtete der SV Aue Liebenau den Rahmenwettbewerb der Tischtennis-Kreismeisterschaften in der D/E-Klasse bis Kreisliga aus. Überlegener Sieger wurde der haushohe Favorit Marcel Zobel, der zuletzt in der Bezirksligamannschaft der Holtorfer SV gespielt hat, jetzt aber zum SV Linsburg zurück gekehrt ist.
     


Tatjana Rummel



Kumke, Zobel, Rummel, Brause



Zobel, Kumke

Die Teilnehmerzahl war mit achtundvierzig Aktiven recht erfreulich. Leider hatten nur vier Damen gemeldet, die am Herrenwettbewerb teilnahmen, weil eine eigene Konkurrenz laut Ausschreibung eine Mindestteilnehmerzahl von sechs erforderte. Bei den Gruppenspielen blieben große Überraschungen aus, als einzige Dame gelangte Tatjana Rummel (TTC Darlaten) ins Hauptfeld, die bereits im letzten Jahr das Viertelfinale erreicht hatte. Diesmal schaffte sie es durch einen 3:1 Sieg über Cord Steinbrecher (SV Linsburg) sogar bis ins Halbfinale. Dort lieferte sie sich - unterstützt vom Publikum - tolle Ballwechsel mit Zobel und zwang ihn, sein ganzes Können aufzubieten, um schließlich nach glatt gewonnenem ersten Durchgang im zweiten und dritten Abschnitt mit 18:16 und 13:11 die Oberhand zu behalten. Im anderen Halbfinale setzte sich Marcus Humke (SG Neulohe) klar mit 3:0 gegen Axel Brause (SC Marklohe) durch. Im Endspiel ging Zobel zunächst zu lässig gegen seinen Konkurrenten aus der 1.Kreisklasse ran und musste den ersten Satz im Turnier mit 9:11 abgeben. Danach drehte er auf und zog vor den staunenden Zuschauern ein ums andere mal die Rückhand voll durch, die sein Gegner taktisch nicht so klug immer wieder anspielte. Mit 11:3, 11:6 und 11:3 holte er sich den Titel in der D/E-Klasse, den er aber im nächsten Jahr nicht verteidigen können wird, da die Klassen dann nach Bilanzwerten (QTTR-Werten) eingeteilt werden und nicht nach Spielklassenzugehörigkeit. Auch im Doppel war Zobel mit seinem Vereinskameraden Stephen Singh nicht zu schlagen, obwohl Kai Beermann und Frank Steinmann (SV BE Steimbke) im Finale nach schwachem Beginn noch erhebliche Gegenwehr zeigten (11:5, 11:6, 13:15, 8:11, 11:6). Den dritten Platz teilten sich Tatjana Rummel/Jürgen Nehr (TTC Darlaten/SV Aue Liebenau) und Marcus und Frank Humke (SG Neulohe).
     
<- zurück zur Liste    
     

WERBEPARTNER

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen !


Keine Haftung für Inhalte auf verlinkte Drittanbieter.

Letzte Aktualisierung:10.02.2014