Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Tischtennis Kreisverbandes Nienburg/Weser e.V.

Sonntag, den 2. April 2017   Von: JENS HEINEKING
     
Punktspiel Bezirksliga Uchte gegen Frielingen
     
Im letzten Spiel der Rückrunde trennte sich Tischtennis-Bezirksligist SC Uchte in eigener Halle vom SV Frielingen mit 8:8 unentschieden.
     
In den Eingangsdoppeln gingen die Gastgeber erneut mit 2:1 in Führung, wobei insbesondere Oliver Neumann /Thorsten Walke mit einem 3:1-Erfolg gegen das gegnerische Spitzendoppel Florian Schimetzek/Jonathan Vorndamme aufhorchen ließen.
Uchtes Spitzenakteure Neumann und Andreas Ledig ließen auch im letzten Saisonspiel in den Einzeln letztlich nichts anbrennen und holten alle vier Einzel.
Im mittleren Paarkreuz erspielten sich die Frielinger Vorndamme und Torsten Fabritz dagegen ein 3:1-Übergewicht. Lediglich Jörg Grundmann konnte gegen Fabritz in der ersten Einzelrunde punkten, während Thomas Kirchner in beiden Einzeln nicht zu seinem gewohnten Blockspiel fand.
Das gleiche Bild zeigte sich im unteren Paarkreuz. Walke fand gegen das druckvolle Spiel von Dustin Coe kein Mittel konnte sich aber gegen Stefan Ernst durchsetzen,. Reservist Rolf Tönges hatte nach einer klaren Niederlage gegen Ernst im zweiten Einzel durchaus Chancen, zog am Ende jedoch mit 7:11 im Schlussdurchgang den kürzeren.
So kam es zum Schlussdoppel, dass die Gäste nicht unverdient mit 3:1 Sätzen für sich entschieden und somit einen Zähler mit nach Hause nahmen.
In der Endabrechnung rangiert das Team des SC Uchte mit 25:11 Zählern auf Rang 2, was im dritten Jahr der Bezirksliga-Zugehörigkeit gleichzeitig die beste Platzierung darstellt. Das ist umso bemerkenswerter, als man die ganze Saison aufgrund des Ausfalls von Jens Heineking mit nur 5 Stammspielern bestreiten musste.
Wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hatte einmal mehr das obere Paarkreuz mit Oliver Neumann, der mit 31:4 Einzelsiegen erneut mit Abstand bester Spieler der Liga war, und Andreas Ledig (27:8). Im mittleren Paarkreuz kam Jörg Grundmann auf eine Bilanz von 16:16, Thomas Kirchner holte 15:13 Siege und Thorsten Walke spielte 14:15.
Trotz der Vizemeisterschaft werden die Südkreisler aller Voraussicht nach nicht an der Relegation zur Bezirksoberliga teilnehmen, weil es in personeller Hinsicht mit Blick auf die kommende Spielzeit zu viele Fragezeichen gibt. Welcher Kader letztlich zur Verfügung steht, wird wohl erst kurz vor Beginn der neuen Serie im September feststehen.

Ledig/Grundmann-Petersen/Coe 8:11, 5:11, 11:6, 14:12, 11:7;
Neumann/Walke-Schimetzek/Vorndamme 11:9, 11:5, 6:11, 14:12;
Kirchner/Tönges-Fabritz/Ernst 11:9, 4:11, 8:11, 4:11;
Neumann-Petersen 7:11, 11:4, 11:8, 11:8;
Ledig-Schimetzek 11:8, 11:8, 11:9;
Grundmann-Fabritz 11:9, 6:11, 11:7, 11:8;
Kirchner-Vorndamme 10:12, 7:11, 11:7, 6:11;
Walke-Coe 11:8, 7:11, 6:11, 7:11;
Tönges-Ernst 7:11, 9:11, 10:12;
Neumann-Schimetzek 11:5, 11:2, 14:12;
Ledig-Petersen 12:14, 8:11, 11:6, 11:4, 11:5;
Grundmann-Vorndamme 11:6, 8:11, 7:11, 8:11;
Kirchner-Fabritz 5:11, 4:11, 6:11;
Walke-Ernst 11:8, 11:8, 8:11, 11:7;
Tönges-Coe 4:11, 3:11, 13:11, 11:5, 7:11;
Ledig/Grundmann-Schimetzek/Vorndamme 11:13, 11:5, 8:11, 5:11.
     
<- zurück zur Liste    
     

WERBEPARTNER

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen !


Keine Haftung für Inhalte auf verlinkte Drittanbieter.

Letzte Aktualisierung:10.02.2014