Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Tischtennis Kreisverbandes Nienburg/Weser e.V.

Samstag, den 28. Januar 2017   Von: FRANK NAUENBURG
     
Punktspiele Bezirksliga Marklohe II gegen Uchte und Langreder
     
Gleich zu Beginn der Rückserie kam es in der Tischtennis-Bezirksliga für den Herbstmeister SC Marklohe II zu zwei richtungsweisenden Begegnungen, denn gegen den SC Uchte sowie dem TSV Langreder gaben die Mannen um Henning Vogel in der Hinserie die beiden einzigen Zähler bei den jeweiligen Unentschieden ab.
     
Jetzt untermauerte der SCM eindrucksvoll seine Aufstiegsambitionen. Die Südkreisler wurden mit 9:3, der stark ersatzgeschwächte TSV gar mit 9:1 auf die Heimreise geschickt.
Die Deutlichkeit des Sieges im Derby war schon überraschend. Auch wenn die Uchter weiterhin auf den Langzeitverletzten Jens Heineking verzichten mussten, ging man im Markloher Lager von einem engeren Match aus. Bei näherer Betrachtung hätte es allerdings einen engeren Verlauf geben können. Sowohl Artur Rode/Sebastian Vaas gegen Andreas Ledig/Jörg Grundmann wie auch Vogel gegen Thorsten Walke setzen sich mit dem knappsten aller Ergebnisse durch. Zudem ging Sebastian Vaas bei seinem 3:2 versus Grundmann über die volle Distanz.
Gespannt waren die Zuschauer auf die vier Einzelbegegnungen der besten Akteure der Klasse. Dennis Lau und Torsten Rode bekamen es mit ihrem jahrelangen Weggefährten Andreas Ledig und Oliver Neumann zu tun. Letztgenannter hatte einen Sahnetag erwischt, blieb zweimal erfolgreich. Insbesondere im Duell gegen Lau waren lange Ballwechsel aus der Halbdistanz zu bestaunen. Neumann gewann letztendlich beide Partien hochverdient in vier Sätzen.
Ledig bekam hingegen an seiner alten Wirkungsstätte kein Bein an die Erde. Am Ende des Tages hieß es jeweils 1:3 aus Sicht des Bäckermeisters. Den dritten Zähler für die Uchter ergatterten Thomas Kirchner und Ersatzmann Matthias Deterding gegen Vogel/Bernd Heyne.
Im Langreder-Spiel hatte lediglich Vaas einen schlechten Tag erwischt (1:3 gegen Sebastian Wente) während Lau und Rode sich in den ersten Einzeln schwer taten.
Am 27. Januar wird im Duell MTV Bücken und den Markloher eine Vorentscheidung im Titelkampf fallen. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Die Uchter agieren vor heimischen Publikum parallel gegen den Rangvierten TSV Heiligenrode III.
     
<- zurück zur Liste    
     

WERBEPARTNER

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen !


Keine Haftung für Inhalte auf verlinkte Drittanbieter.

Letzte Aktualisierung:10.02.2014